Seite wählen

Sicherlich habt ihr schon eine geeignete Versicherung für euren Van gefunden. Aber habt ihr euch auch schon Gedanken darüber gemacht, was mit dem Inhalt eures Vans, also allen beweglichen bzw. lockeren Gegenständen, im Ernstfall passiert?

Es gibt so einige Risiken auf Reisen, die eben nicht nur euren geliebten Campervan an sich betreffen. Deshalb halten wir es für sinnvoll auch den Inhalt mit einer Inhaltsversicherung zu bedenken. Man nennt sie auch „Haushaltsversicherung für das Heim auf Rädern“. Man kann seinen eigenen Inhalt oder auch den der Begleitperson versichern lassen. Wir haben euch hier ein paar grundlegende Infos zusammen gefasst.

Je nach Anbieter gibt es die Inhaltsversicherung natürlich bei verschiedenen Gefahren und Schäden. Dazu können zum Beispiel Diebstahl oder auch die Totalentwendung gehören. Auch Einbruchdiebstahl, Vandalismus oder Raub gehören dazu. Räuberische Erpressung, Unterschlagung oder ein Unfall können ebenfalls enthalten sein. Schäden können natürlich auf ganz unterschiedliche Weisen entstehen. Hierbei kann die Inhaltsversicherung auch ins Spiel kommen. Zum Beispiel bei einem Brand, einer Explosion, einem Blitzschlag, bei Sturm und Hagel, einer Überschwemmung, Erdbeben, einer Erdsenkung, einem Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen oder einem Vulkanausbruch. Wie ihr seht lauern überall Gefahren für euren Van, weshalb ihr gut über eine Inhaltsversicherung nachdenken solltet. Es kommt ja schließlich immer etwas, womit man nicht rechnet.

Weiterhin listen wir euch hier einige Gegenstände auf, die je nach Anbieter versichert werden können. Alle Dinge des persönlichen Bedarfs können enthalten sein. Es gehören dazu Wertsachen, Schmuck, Handtasche, Bargeld, Brieftasche, aber auch Kleidungsstücke und Accessoires. Ebenfalls können in der Inhaltsversicherung elektronische Geräte, Sportausrüstung, Boote, Fahrräder oder Ähnliches sein. Auch berufliche, gewerbliche oder vom Arbeitgeber überlassene Gegenstände solltet ihr versichern lassen. Im Falle eines Diebstahls beispielsweise bekommt man auch die Gebühren für die Wiederbeschaffung von amtlichen Ausweisen, EC- oder Kreditkarten wieder.

Meist bekommt man von der Inhaltsversicherung alles im Neuwert und ohne generellen Selbstbehalt zurück. Je nach spezifischer Versicherung kann diese weltweit oder auch nur innerhalb Europas gelten. Oftmals zählen Reisen, die bis zu einem Monat lang gehen. Bis auf wenige Ausnahmen besteht eine 24-Stunden-Deckung.

Natürlich können sich all diese Dinge je nach Anbieter und der jeweiligen Inhaltsversicherung voneinander unterscheiden. Ihr müsst also selbst genau überlegen, was für euch wichtig und am sinnvollsten ist. Informiert euch also gut bei verschiedenen Anbietern, um am Ende die perfekte Versicherung für euch zu finden. Teilt gern eure Meinungen und Erfahrungen mit uns!